Pressemitteilung der Fraktionen FDP, FBK, Grüne und SPD

In der nichtöffentlichen Sitzung des Kraillinger Gemeinderates am 29.1.2019 wurden die Gemeinderäte darüber informiert, dass Frau Christine Borst aus gesundheitlichen Gründen ihren Rücktritt als 1. Bürgermeisterin erklärt und einen Antrag auf Versetzung in den Ruhestand gestellt hat. Diese Mitteilung wurde von allen Gemeinderäten mit großer Betroffenheit und Bedauern zur Kenntnis genommen. Bis die Nachfolge durch eine Neuwahl entschieden wird, übernimmt die 2. Bürgermeisterin Karin Wolf ihre Aufgaben. Der Rücktritt von Frau Borst trifft auf einen Zeitpunkt, in dem in der Gemeinde viele große Projekte anstehen, wie z.B. Erneuerung der Ortsmitte, Schulsanierung, städtebauliche Entwicklung, Betreutes Wohnen und vieles mehr. All diese großen Planungen und die laufenden Geschäfte werden die 2. Bürgermeisterin und die Gemeindeverwaltung fordern und zeitlich sehr binden. In der Gemeinderatssitzung boten die Gemeinderäte ihre Unterstützung bei der Führung der Amtsgeschäfte zum Wohl der Gemeinde Krailling an. Diese Unterstützung ist z. B. durch die fachliche Kompetenz von Architekten und Juristen möglich, wie auch durch weitere Gemeinderäte bei organisatorischen und sozialen Fragen. Sie ist auch so in der Gemeindeordnung vorgesehen. Die Gemeinderäte wünschen Frau Borst alles Gute, Gesundheit und noch viele schöne Jahre in ihrer Gemeinde Krailling.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.